Die Sache mit dem Platz

Etwas, was ich loswerden wollte.. :-) und vielleicht zum Nachdenken anregt!

 

Wisst ihr, was ich zurzeit mache? Nein, könnt ihr nicht wissen! Klar!

Ich schmeiße tatsächlich all das weg, was ich nicht mehr brauche. Die Dinge, die ich seit Jahren mit herumschleppe und eigentlich nur verstauben, die Dinge, die mir das Leben während eines Umzugs so schwer machten, weil ich sie ja ständig mitschleppte.

Die Teile und Sachen, die man wirklich nur noch anschaut, wenn man sie für den nächsten Umzug einpackt und später wieder auspackt, um sie ihrem vorgesehenem Platz zuzuführen.

Unnötig, alles unnötig, zeitaufreibend und platzverschwendend.

Oh ja, und die Regale und Schränke leeren sich und sind genauso unnütz geworden, weg damit, und hui die Wohnung wird auch wieder größer, stellt euch das Mal vor!

 

Ich habe festgestellt, man lebt umso schwerer, je mehr man mit sich herumträgt.

 

Ist so, Leute! Diesen Satz kann man drehen und wenden und überall einsetzen, und sie verbinden sich zum Teil miteinander.

 

Es gibt Dinge an denen hängt man, keine Frage. Aber genau diese wiederum sind es, die den Umzugskarton schwerer machen, die den LKW überfüllen, die in der nächsten Wohnung Regale füllen und Räume fast nicht mehr betretbar machen.

Der Konsum heutzutage macht es uns nicht gerade leicht. Wir kaufen dies und das. Wir brauchen dies und das und wir kaufen uns dafür noch möglichst mehr reichlichen Platz.

Aber auch der ist irgendwann einmal ausgeschöpft.

Ob Zimmer, ob Wohnung, ob Haus oder sogar eine übergroße Villa und weiter ausbaubar ob ein kleines Beet, ein Garten, die Natur oder die ganze Welt.

Irgendwann sind die Grenzen der Möglichkeit erreicht.

 

Brauchen wir das wirklich?

 

Und setzt man das wieder um auf sich selbst, dann stellt man fest:

Diese gesammelten Sachen belasten Stück für Stück dein Inneres, stetig füllt man seine Seele damit, sind ja Erinnerungen, ob glückliche oder traurige. Aber man muss auch diesen Platz schaffen für neue eventuell schönere Dinge und Erinnerungen.

 

Kann man sich in seinem eigenen Ich Platz kaufen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mitglied bei twago