Braucht man wirklich so viel Technik?

Es gab mal eine Zeit da wollte ich stets die neuste Technik, interessierte mich sogar für das Innenleben eines Motors, reparierte den Auspuff meines Autos bzw. wechselte den aus.

Ja hatte sogar eine riesengroße Anlage und hörte laut Musik. Ich war begeisterte Autofahrerin und machte es auch zum Beruf, leistete mir den Motorradführerschein und fuhr dann ein Bike.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und man hat Schwierigkeiten nur eines dieser Sachen abzugeben. Das ging mir nicht anders.

Den ersten Tag ohne Auto einkaufen war eine Farce. Zum Glück hatte ich das Fahrrad dabei. Ich hatte soviel eingekauft, lach, der Drahtesel war voll gepackt und ich hab’s dann nach Hause geschoben. Aber man ist ja lernfähig. Anfangs vermisst man das Fahrzeug aber jetzt bin ich froh keines zu haben. Ich brauch keine Steuern oder Versicherung zu zahlen, ich brauch keine Angst zu haben das es kaputt geht und vor allem mich kümmern die Benzinpreise nicht mehr.

Jetzt denken bestimmt einige, ich hatte noch nie ein Auto, konnte mir nie eins leisten oder den Führerschein machen, war einfach nicht drin und man braucht es doch eigentlich.

Stimmt, weil die Gesellschaft es so will. Ohne Auto findet man schwerer Arbeit, ohne so einen fahrbaren Untersatz bist du einfach nicht flexibel und hängst an der Stelle fest und ohne das Teil bist du nichts. Ich habe die Erfahrung gemacht. Wenn du ein Auto hast bist du der beste Freund. Ständig war man unterwegs, nicht für dich selbst sondern für andere. Heute bin ich froh keines mehr zu haben.

Irgendwann habe ich dann auch meine Anlage verkauft. Ganz ehrlich, ich habe noch einen Stereo-CD-Player, aber Musik höre ich schon seltener und meine Ohren danken es mir. Ich höre die Vögel zwitschern und das leiseste Geräusch, dafür ist mir vieles andere sehr laut geworden. Das Motorengeräusch der Autos, die hässlichen Geräusche der Baustellen, die Flugzeuge die am Himmel düsen, die Welt ist derart laut und man findet keinen einzigen Platz mehr der Stille. Wahnsinn!

Grins, einige fragen sich sicherlich: Wie kann die Flugzeuge hören? Die hört man nicht, fliegen doch weit oben. Und ob man die hören kann. Nein, ich wohne nicht am Flughafen, schmunzel.

Sogar die kleinen MP3-Player sind ziemlich laut mit der Musik. Die Menschen kommen mir mit ihren Dingern entgegen, haben auch die Stöpsel an, nicht alle aber die meisten und ich höre schon 15 Meter vor oder hinter mir jeden Ton. Meine Güte, wie laut mag das in den Ohren sein?

 

Kann eigentlich ein Mensch noch ohne den Konsum und ohne die Technik?

Klar, nur diejenigen die damit aufgewachsen sind wollen nichts missen und die Minderheit die sich davon abwendet wird belächelt.

Leute, ich glaube die meisten würden ausflippen wenn es nur einen Tag keinen Strom geben würde.

Alles was das Leben vereinfacht ist vom Strom abhängig und ich glaube mittlerweile es ist in vielen Haushalten wirklich alles. Guckt euch mal um und überlegt, ob ihr das tatsächlich alles braucht!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mitglied bei twago